Get Adobe Flash player
Suchen
Artikel

Harz

1. Tag     Fahrt nach Blankenburg im Harz

Über die A 1 Dortmund, A 44 Kassel, R7 Göttingen, kurz über die R 388 zur B 27 nach Herzberg im Harz. Herzberg liegt an den Ausläufern des Siebertals, am Südwestrand  des Harzes. Weiter geht es nach Bad Lauterberg zum Treffen in St. Andreasberg zum 15. Euro-Gespanntreffen. Dabei folgt die Straße der Sieber und wir tauchen in den Naturpark Harz ein. Rechts- und Linkskurven geben uns den Vorgeschmack vom kurvenreichen Harz. Am großen Knollen ( 687 m) vor uns liegend, fahren wir vorbei am Sieber Freizeitpark,  Richtung Forsthaus Königshof, wo die Kurven nur so auf uns warten. Die Koboldstaler Köpfe (673 m) begleiten uns bis St. Andreasberg. Zuerst parken wir unsere Motorräder, was aber nicht so einfach ist, da hier sehr reger Betrieb herrscht.  Gespannfahrer  wo man hinsieht mit selbstgebauten Gespannen  sowie Kuriositäten lassen Trauben von Menschen bilden. Wir wollen weiter und so geht es auf Straßen mit bis zu 18% Gefälle kurvenreich durch den Staatsforst weiter, am Breiten-Berg (428 m) vorbei. Links und rechts gehen die Kurven und verführen Harald zum  zügigen Fahren, dabei schmiege ich mich an ihn und lege mich vertrauensvoll mit ihm in den Kurvenzauber. So rauschen wir in Blankenburg im Harz hinein.

2. Tag   Tour durch den Harz 260 Km

Bevor wir unsere Tour beginnen, fahren wir erst mal  Richtung Thale, wo wir uns die Teufelsmauer anschauen. Der Hexenplatz ist unser nächstes Ziel. Danach geht es in schwungvollen Kurven zur Roßtrappe.  Mehr als 200 m ragt dieser Fels aus den Bodetal  empor, an dessen Spitze sich eine Vertiefung in Hufeisenform befindet, die dieser Formation den Namen gab. Der Hexenplatz ist ein weiterer Felsen, der auf der anderen Seite der Bode steht. Über Heinburg  geht es nach Wernigerode, das am Nordrand des Harzes liegt. Das Schloß thront auf dem Agnesberg und der historische Stadtkern  mit dem Wohltäterbrunnen lädt zum Bummeln ein. Wir setzen unsere Tour fort,  dabei geht es an der Harzquerbahn entlang nach Drei Annen. Dabei erwecken die Dampflokomotiven unser Interesse.  Das Dampfross, das im Bahnhof auf den Gegenzug wartet, wird von Eisenbahnfans umzingelt und digital abgelichtet.  Laute Dampfstöße ertönen und jede Menge Dampf und Rauch quillen aus dem Ungetüm. Mit  131 km Schienennetz ist die Schmalspurbahn die Größte ihrer Art in Europa. Wir treiben die RT weiter durch eine endlose Anzahl von Kurven Richtung Elend.  Die Landschaft fliegt an uns vorbei und wir tauchen hinter Braunlage in den Wald des Nationalparks Harz ein.  Der Harz ist von vielen kleinen und kleinsten Sträßchen durchzogen, die sich durch Täler und Wälder schlängeln. Wir erreichen Bad Harzburg, am Ausgang des Radautals liegt dieser Ort. Der Wind bläst mir durchs Gesicht, mein Blick geht zu den abgeernteten Feldern, der Herbst ist nicht mehr zu übersehen. Quer durch Goslar geht es am Grumbacher Teich vorbei in Richtung Clausthal-Zellerfeld. Er liegt umgeben von rund 70 Seen und Teichen, die einst für den Antrieb der Entwässerungspumpen und Wasserräder in den nahen Bergwerken angelegt  worden sind. Danach geht es nach Osterode, die Stadt liegt am Eingang zum Lerbach und Sösetal.  Am Sösestausee  vorbei geht es weiter durch den Wald zum Sösekopf (423 m) Richtung Sonnenberg. Von hier aus geht es über den  Großen Sonnenberg  schwungvoll durch den Staatsforst nach St. Andreasberg hinein. Zwischen  Wiesen und waldbedeckten Berghängen windet sich kurvenreich die Straße. In Sieber begrüßt uns ein heftiger  Regenguss. Vorbei an der Lonauer Hammerhütte fahren wir schwungvoll in Herzberg am Harz hinein.  Harald beäugt die Nässe auf der Straße. Nun geht es nach Scharzfeld, Barbies und Königshütte. Bei Bad Lauterberg und dem Oderstausee ist die Straße wieder trocken und Harald dreht die RT mächtig auf. Jetzt folgt Braunlage, Zorge, Hohegeiss, Beneckenstein, Trautenstein und dann Hasselfelde,  Richtung Talsperre Wendefurt. Das Besucherbergwerk Rübeland sowie die Rübelandbahn begrüßen uns schon von weitem. Über Hüttenrode  geht es zurück nach Blankenburg.

 3.Tag   Tour durch den Harz 260km

Blankenburg, Heinburg, Wernigerode, Drei Annen, Hohne, Elend, Braunlage,Torfhaus, Nationalpark Harz,Goslar, Grumbacher Teich, Clausthal Zellerfeld,  Oderstausee, Pfauenteich,  Prinzenteich, Osterode am  Harz, Sösestausee, Sonnenberg, St. Andreasberg, Sieber, Herzberg am Harz, Scharzfeld, Barbie,  Königshütt, Bad Lauterberg im Harz, Oderstausee, Braunlage, Zorge, Hohegeiss, Benneckenstein im Harz, Trautenstein, Hasselfelde, Talsperre Wendefurth, Hüttenrode, Blankenburg

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.